Die Erfolgskette des Marketing

Der Begriff "Marketing" wird auf verschiedenste Weise interpretiert und benutzt, dabei wird er oftmals fälschlicherweise mit dem Begriff  "Werbung" gleichgesetzt. Wir verstehen die Werbung als eine Teilfunktion (Absatzanbahnung) des Marketing, wobei die Werbung in die Phasen Bekanntmachung, Information, Imagebildung, Handlungsauslösung unterteilt wird. Dabei geht der Werbung die Marktforschung und die Marktprogrammerstellung (Absatzvorbereitung) voraus und wird vom Vertriebs- & Verkaufsmanagement (Abschluss Marktvertrag) und der Leistungserbringung sowie dem Service (Realisierung) gefolgt.

 

Erfolgskette  des Marketing (Jürgen Späth), in Anlehnung an den IPM nach Mattmüller / MeyerDie nebenstehende Erfolgskette verdeutlicht die Bedeutung des ganzheitlichen Marketing: Nur wenn allen Phasen strategiegetreu und professionell bearbeitet werden, kommt es zum Vertragsabschluß. Der Nutzen von bester Werbung geht verloren, wenn z. B. der Vertrieb die daraus resultierenden Anfragen nicht entsprechend der Kundenerwartung bearbeitet.

Um Kunden langfristig an das Unternehmen zu "binden", oder besser ausgedrückt zu "loyalisieren" , ist die Realisierung als letztes Glied der Kette von zentraler Bedeutung. Nur wenn die Erwartungen des Kunden erfüllt oder übertroffen werden ist dieser zufrieden - und wird Ihr Unternehmen weiterempfehlen, Ihre Produkte auch in Zukunft kaufen und auch andere Produkte aus Ihrem Sortiment erwerben (Cross-Selling).

Um nun Ihrem Unternehmen eine "geschlossene" Erfolgskette des Marketing bieten zu können, berät Sie späth media in den Bereichen

  • Marktforschung
  • Marktprogrammerstellung (insbesondere Positionierung)
  • und Marktkommunikation als klassische Kernkompetenz

In den Bereichen

  • Vertriebs- und Verkaufsmanagement
  • und Realisierung (Service, After-Sales)

arbeiten wir eng Partnern aus unserem in über 10 Jahren entstandenen Netzwerk zusammen.

 

Hinweis zur Abbildung: Erfolgskette  des Marketing, in Anlehnung an den IPM nach Mattmüller / Meyer